Zusammen wachsen

Sehr geehrte Mitglieder,
sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die Bankenbranche befindet sich in einem dynamischen Veränderungsprozess und stellt gerade Regionalbanken vor enorme Herausforderungen. Die anhaltende Niedrigzinsphase, eine zunehmende Regulatorik, die demografische Entwicklung und der digitale Wandel erfordern neue Antworten. Als Genossenschaftsbanken wissen wir – wer seine Kräfte bündelt, wird stärker.

Mit der Volksbank Vechta eG planen wir, die regionale Stärke unserer beider Häuser zu verbinden und gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

Die Aufsichtsgremien beider Häuser haben hierzu grünes Licht gegeben, und den Vorständen das Mandat zur Aufnahme konkreter Fusionsverhandlungen erteilt.

Die Gremien beider Häuser sind überzeugt, dass eine Bündelung der Kräfte die einmalige Chance bietet, das Leistungsangebot unter einem Dach noch breiter aufzustellen und notwendige Investitionen, z. B. in die digitale Infrastruktur und Anwendungen, gemeinsam zu stemmen. Als künftig noch leistungsstärkere Volksbank können wir der Wirtschaft in unserem Geschäftsgebiet auch bei großen Vorhaben ein stärkerer Finanzpartner sein. Die regionale Verbundenheit ist unsere gemeinsame Stärke und damit auch in Zukunft die Grundlage unseres Geschäftsmodells.

Mit einer regional orientierten und dezentral organisierten großen Volksbank können wir das Marktpotenzial in unseren Geschäftsgebieten noch besser erschließen. Beide Genossenschaftsbanken beschreiten diesen Weg aus einer Position substanzieller Stärke und ohne wirtschaftliche Not.

Unter dem Dach der „Volksbank Vechta eG“ soll künftig die Filiale in Hausstette mit dem Standort in Bakum zusammengeführt werden. Eingetragen als Volksbank Bakum, Filiale der Volksbank Vechta eG wird die langfristige Standortsicherung in der Gemeinde Bakum gesichert.

Die Kunden aus der Gemeinde Bakum werden aus der Volksbank Bakum zentral betreut. Damit wird der Standort Bakum zukünftig auch Anlaufstelle für die Kunden der bisherigen Volksbank Hausstette. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten und die Mitarbeiter der Volksbank Bakum und der Volksbank Hausstette werden Sie zukünftig in Bakum gemeinsam begrüßen.

So eine wichtige Entscheidung trifft man nicht von heute auf morgen. Unsere Banken passen in vielerlei Hinsicht gut zueinander – angefangen von unseren angrenzenden Geschäftsgebieten bis hin zur bereits erfolgreichen Zusammenarbeit im Immobilien- und Konsortialkreditgeschäft. In dieser Zeit haben wir uns gut kennengelernt und festgestellt, dass wir gemeinsam noch mehr schaffen können. Immer im Fokus dabei: die Förderung unserer Mitglieder, Kunden, Mitarbeiter und unserer Region.

 

Sehr geehrte Mitglieder,
sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

wir möchten, dass Sie uns weiter so wahrnehmen, wie Sie uns kennen: persönlich, nah und bodenständig. Und dazu gehört auch eine transparente und offene Kommunikation. Ausführliche Informationen haben wir daher für Sie in einem kompakten Frage-Antwort-Katalog zusammengefasst.

Der Zusammenschluss erfolgt vorausschauend und in Verantwortung für die genossenschaftlichen Aufgaben und Herausforderungen der Zukunft. Freuen Sie sich auf eine gemeinsame Volksbank Vechta eG, die Sie in allen Lebensphasen zuverlässig unterstützt. Lassen Sie uns zusammen wachsen.

 

Hermann Bohmann                  Christian Götting

Flyer Fusion

Welche Ziele verfolgen wir?
  • Im Fokus steht die Sicherung unserer Zukunftsfähigkeit (Veränderungsfähigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Gewinnfähigkeit).
  • „Zwei starke Banken gehen zusammen“
  • Zusammenwachsen der Standorte Bakum und Hausstette und damit langfristige Standortsicherung in der Gemeinde Bakum.
  • Ausnutzung von gemeinsamen Synergieeffekten zur Abminderung von Kostensteigerungen und Investition in Entwicklung und Innovation.
  • Ausnutzung der Potenziale in der Gemeinde Bakum. Kundenwünsche können zukünftig aus einem Guss erfüllt werden.
Welchen Nutzen haben unsere Mitglieder und Kunden aus der Fusion?
  • Langfristige Existenzsicherung des Standorts in der Gemeinde Bakum.
  • Bessere Erreichbarkeit für Kunden über alle Kommunikationskanäle (Filiale, digitale Zugangswege, telefonische Erreichbarkeit inkl. Kundenservice).
  • Ausbau des Produkt- und Dienstleistungsangebots
  • Verfügbarkeit von Spezialisten zur Erfüllung von Kundenbedürfnissen.
Welcher Nutzen ergibt sich aus der Fusion für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?
  • Für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bietet sich die Möglichkeit der Spezialisierung auf Kernthemen.
  • Erhöhung der Flexibilität, da in einem größeren Institut Vertretungsmöglichkeiten besser realisiert werden können.
  •  Arbeitsplatzsicherheit und Standortsicherheit in der Gemeinde Bakum in einem sich wandelnden Wettbewerb.
  • Moderne Arbeitsatmosphäre im Bankgebäude in Bakum.
  • Ausbau der Möglichkeiten zur Personalentwicklung in Form von Weiterbildungsmöglichkeiten und Mitarbeiterbindungsprogrammen.
Werden im Zuge der Verschmelzung Arbeitsplätze abgebaut?
  • Die fusionierte Volksbank Vechta eG wird ca. 224 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben.
  • Im Hinblick auf die Mitarbeiter gilt die „KKK-Regel“
  • Keine betriebsbedingten Kündigungen
  • Keine Kürzung der Arbeitszeiten
  • Keine Kürzung vom Gehalt
Welchen Namen hat die fusionierte Bank?

Der Name „Volksbank Vechta eG“ wird übernommen. Der Standort Bakum wird als Filiale der Volksbank Vechta eG eingetragen (Volksbank Bakum, Filiale der Volksbank Vechta eG).

Wo ist künftig der Sitz der Bank?

Sitz der Genossenschaft wird Vechta sein

Wie sieht künftig die Zusammensetzung des Vorstandes aus?

Der künftige Vorstand wird aus den bisherigen Vorständen der Volksbank Vechta eG, Herrn Herbert Hermes und Herrn Dr. Martin Kühling gebildet.

Welche künftigen Aufgaben übernehmen die bisherigen Vorstände der Volksbank Bakum eG?
  • Herr Christian Götting wird als Prokurist Co-Bereichsleiter Finanzen in Form einer Doppelspitze werden.
  • Herr Hermann Bohmann wird als Prokurist Regionalleiter für die Gemeinde Bakum.
Wie setzt sich der künftige Aufsichtsrat zusammen?

Aus dem bisherigen Aufsichtsrat der Volksbank Bakum eG werden drei Mitglieder in den Aufsichtsrat der VB Vechta eG einziehen. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Herr Siegfried Böckmann gibt seinen Vorsitz ab.

Wie sieht die künftige Einflussnahmemöglichkeit der Mitglieder aus?
  • Zukünftig wird das verschmolzene Institut über eine Vertreterversammlung verfügen. Die Vertreterversammlung setzt sich aus einem Vertreter je 75 Mitgliedern zusammen.
  • Die gewählten Vertreter der Volksbank Vechta eG bleiben im Amt. Für den Bereich der Volksbank Bakum eG findet im Anschluss an die Eintragung der Verschmelzung eine Ergänzungswahl zur Vertreterversammlung der Volksbank Vechta eG statt. Gewählt werden können nur Mitglieder der Volksbank Bakum eG. Wahlberechtigt sind ebenfalls nur die Mitglieder der Volksbank Bakum eG.
  • Um die Nähe zu den Mitgliedern auch nach der Verschmelzung zu erhalten, finden bei der Volksbank Vechta eG bereits heute in den Geschäftsgebieten, vor Ort, Regionalforen statt. Dies wird zukünftig auch in der Gemeinde Bakum erfolgen.
Werden im Zuge der Verschmelzung Filialen geschlossen?
  • Im Zuge der Verschmelzung wird ein Zusammenwachsen der bisherigen Filiale Hausstette mit dem Bankgebäude der Volksbank Bakum eG erfolgen.
  • Ein Anlaufpunkt für Kundinnen und Kunden sowie unsere Mitglieder bleibt in der Gemeinde Bakum weiterhin erhalten.
Wer ist die übernehmende Bank?

Die übernehmende Genossenschaftsbank im Sinne des Umwandlungsgesetzes ist die Volksbank Vechta eG.